Fatale Regeln zur Konfliktbewältigung

Zehn fatale Regeln um Konflikte nicht zu lösen
 

Wichtiger Hinweis: Bitte nur lesen, wenn es Ihnen wichtig ist, dass der Konflikt nicht gelöst wird. 
 
  • Beharren Sie unbedingt auf Ihrem Standpunkt, der Andere wird schon nachgeben.
  • Machen Sie permanent und lautstark in der Öffentlichkeit bekannt, dass das Recht auf Ihrer Seite ist und der Gegner Unrecht begeht.
  • Suchen Sie nur Lösungen, die Ihre Interessen maximal befriedigen, schließlich sind Sie ja im Recht.
  • Stellen Sie Ihren Gegner vor vollendete Tatsachen, das nimmt ihm den Wind aus den Segeln.
  • Suchen Sie sich Verbündete, die Ihnen bedingungslos folgen, das schüchtert ein.
  • Wenn der Gegner nicht einlenkt, so drohen Sie ihm Gewalt an, das zeigt immer Wirkung.
  • Akzeptieren Sie auf keinen Fall Vermittlungsversuche Dritter, denn diese wollen nur Ihren Gegner unterstützen.
  • Ziehen Sie Erkundigungen über das Privatleben Ihres Gegners ein und geben Sie diese an die Öffentlichkeit oder die Presse weiter.
  • Wenn dies nicht ausreicht, so lancieren Sie Gerüchte über Schulden, Eheprobleme oder sexuelle Eskapaden Ihres Gegners. 
  • Gemeinsam mit dem Gegner ins Verderben zu stürzen, ist allemal besser, als Zugeständnisse zu machen. Schließlich geht es ja um den Sieg der Wahrheit!
 

(Quelle unbekannt)

Übernommen und überarbeitet – mit freundlicher Genehmigung – vom Schweizerischen Samariterbund SSB (Rettungsorganisation des Schweizerischen Roten Kreuzes) 

 

Downloads

Fatale Regeln zur Konfliktbewältigung.docx
mehr aus der Kategorie
Vereinsleben gestalten